Monday, 21.08.17
home Apres Ski oder Winterwandern ? Ski fahren oder Snowboarden ? Winterurlaub in Italien ?
Winterurlaub
Apres Ski
Skischule
Reiseapotheke
Winterwandern
Single Winterurlaub
weiteres Winterurlaub...
Ski Sportarten
Alpin Ski
Langlaufski
Snowboarden
Skiausrüstung
Skifahren lernen
weitere Sportarten...
Skigebiete
Skigebiet Bayern
Skigebiete Schweiz
Skigebiete Italien
Skigebiete Frankreich
Skigebiete Österreich
weitere Skigebiete...
Winterspiele
Biathlon
Curling
Eislaufen
Eisklettern
Eistauchen
weitere Winterspiele...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Eislaufen

Eislauf


Zu den Eislaufdisziplinen der Olympischen Winterspiele gehören neben dem Eiskunst- und dem Eisschnelllaufen seit 1992 auch das so genannte Shorttrack hinzu.



Das Eiskunstlaufen besteht noch aus weiteren Unterteilungen: bei den Olympischen Winterspielen gibt es sowohl, Einzel- als auch Paartänze und den so genannten Eistanz. Die Einzel- und die Paartänze bestehen jeweils aus einem speziellen teils vorgeschriebenem bis zu 2Minuten und 40 Sekunden dauerndem Kurzprogramm und der anschließenden freien Kür, wohingegen der Eistanz aus zwei Pflichttänzen besteht. Getanzt wird in einer speziellen Verkleidung, wobei Frauen immer einen Rock tragen müssen und bei den Küren und dem Eistanz zu spezieller Musik, welche die Bewegungen und Kunststücke noch unterstreichen soll.

Die Bewertung erfolgt durch eine spezielle Jury die neben den geforderten Elementen des Kurzprogramms und der technischen Bewertung der Kür auch die jeweilige Gesamtpräsentation in ihrer Benotung beachtet.

Auch beim Eisschnelllauf gibt es noch verschiedene Unterkategorien, entsprechend der Streckenlänge: 500m, 1000m, 1500m, 3000m, 5000m, 10000m. Diese Wettkämpfe werden auf einer Kunsteisbahn in der Halle ausgetragen, wobei die Strecke mit 180° versehne Kurven aufweisen und eine Länge von 333,3 bis 400m haben muss. Der Radius der Innenkurve liegt zwischen 25 und 26m und die Breite der Bahn sollte zwischen vier und fünf Metern liegen. Je nachdem welche Streckenlänge gefahren wird, findet der Startschuss an unterschiedlichen Stellen der Bahn statt, wobei die Start- und Ziellinien immer gerade verlaufen müssen. Sieger ist derjenige, der als schnellster die vorgegebene Strecke gefahren ist. Shorttrack ist eine spezielle Art des Schlittschuhrennens wobei es weniger auf die Zeit sondern vielmehr auf die erzielte Platzierung im Zieleinlauf ankommt.

Die jeweils ersten eines Rennens qualifizieren sich für die nächste Runde und in den folgenden Finalläufen der einzelnen Strecken erhalten die Läufer Leistungspunkte, wobei der Erste 5, der Zweite 3, der Dritte 2 und der Vierte und Letzte einen Punkt erhält. Die acht Punktbesten der Finalläufe treten nun im 3000m Wettkampf gegeneinander an, in dem ebenfalls Leistungspunkte vergeben werden. Wer am Ende die höchste Gesamtpunktzahl erreicht hat, ist der Sieger.



Das könnte Sie auch interessieren:
Eisklettern

Eisklettern

Eisklettern Wer in seinem Winterurlaub etwas ganz besonderes erleben möchte, sollte es einfach mal mit Eisklettern probieren. Da das Klettern an gefrorenen Wasserfällen, Eiskaskaden oder künstlich ...
Eistauchen

Eistauchen

Eistauchen Wollten sie schon immer einmal die faszinierende Unterwasserwelt von nahem sehen, konnten sich aber nie zu einem Tauchkurs in der Karibik oder Australien durchringen? Kein Problem, denn so ...
Wintersport Portal